Beach-Flags-Silber für Clara beim Cup

Den internationalen DLRG-Cup am Ostseestrand von Rostock-Warnemünde beendet die DLRG-Ortsgruppe Ennigerloh unter 47 Teams auf Platz 17. In der Einzelwertung - hier wurde nur in der offenen Hauptklasse gewertet - erreichte Clara Steinberg unter 163 Sportlerinnen den guten 14. Platz. Ausschlaggebend war ihre Silbermedaille in der Disziplin Beach Flags. Zum Fotoalbum.

Målin schwimmt deutschen Juniorinnen-Rekord

Beim DLRG-Cup Pool in Warendorf, dem Qualifikationswettkampf der Bundestrainerin für die Nationalmannschaften, wuchs Målin Thorwesten (17) über sich hinaus und steigerte ihre Bestzeit über 100 Meter Retten einer Puppe mit Flossen um mehr als eineinhalb Sekunden. Mit einem neuen deutschen Altersklassenrekord von 0:57,06 Minuten gewann Målin (Foto, links) die Silbermedaille in dieser Disziplin – und zwar nicht allein Juniorenvergleich, sondern in der offenen Klasse. Mit nur knappem Vorsprung gewann die mehrfache Europameisterin und ehemalige Ennigerloherin Kerstin Lange (25). Mehr...

Astrid gewinnt den JRP-Lifesaver

Astrid Brunsing war jetzt für die Westfalen-Auswahlmannschaft nominiert und in Flensburg beim Junioren-Rettungspokal am Start – dem bundesweiten Vergleich aller DLRG-Landesverbände. Das Westfalen-Team gewann die Silbermedaille. Und Astrid (17) hatte entscheidend dazu beigetragen, weil sie in neuer persönlicher Bestzeit die Disziplin 100 Meter Lifesaver gewann.

Clara wird Beach-Flags-Dritte bei Trophy I

Clara Steinberg (17), DLRG-weit schnellste Juniorin im Sand, hat bei dem ersten Wettkampf der dreiteiligen DLRG-Trophy den Bronze-Platz in ihrer Spezialdisziplin Beach Flags erreicht. Am Störitzsee südlich von Berlin musste sich die Rettungssportlerin der DLRG Ennigerloh in dem Sprint- und Reaktionswettkampf im weichen Sand in der offenen Klasse nur zwei Sportlerinnen der DLRG-Nationalmannschaft geschlagen geben.

Zum zweiten Mal Landesmeister

Nach dem Titelgewinn im April im Hallenbad haben die Juniorinnen der DLRG Ennigerloh auch bei der Landesmeisterschaft im Freiwasser den Strand als Siegerinnen verlassen. Mehr dazu

Bürgermeister schickt Juniorinnen auf den Weg zur WM

Ennigerlohs Bürgermeister wünschte den Juniorinnen der DLRG Ennigerloh jetzt viel Erfolg bei der Vereins-WM im September. Stellvertretend für die Stadt bedankte sich Bertholf Lülf bei den Unterstützern aus der Ennigerloher Geschäfts- und Firmenwelt, von denen viele zur offiziellen Teampräsentation ins Freibad Stavernbusch gekommen waren.

Industrieverbund unterstützt WM-Ambitionen

Eine große Hilfe auf dem Weg zur Junioren-Weltmeisterschaft ist für die Wettkampfmannschaft der DLRG Ennigerloh eine großzügige Spende des Industrieverbundes Ennigerloh. Bei der offiziellen Spendenübergabe der neun involvierten Großunternehmen des Ortes erläuterten die Trainer der DLRG ausführlich, wofür die Spendensumme genutzt werden wird. Mehr dazu ...

Vier Medaillen bei der Landesmeisterschaft

Mit einem satten Vorsprung gewannen die Mädchen der DLRG Ennigerloh jetzt den Staffeltitel bei der Landesmeisterschaft. In der Altersklasse 17/18 holten Astrid Brunsing, Ricarda Gottschlich, Clara Steinberg und Målin Thorwesten den Sieg. Die Bronze-Medaille gewannen Lena Averdung, Marie Kaupa, Gillian Leimkühler, Helena Liebich und Maria Vester in der Altersklasse 15/16.
In der Einzelwertung holte Målin zudem die Bronzemedaille. Paul Louis Abel gewann in der jüngsten Altersklasse 12 die Silbermedaille. Alle sind für die Deutschen Meisterschaften im Herbst qualifiziert. Weitere Info hier.

Acht Sportler und drei Staffeln zur Westfalen-Meisterschaft

Super - zur Landesmeisterschaft im Rettungsschwimmen sind fast alle Athleten der DLRG Ennigerloh, die bei der Qualifikation angetreten waren, auch zugelassen.
Das gilt für alle drei Staffeln: die 15/16- und 17/18-Mädchen sowie die 17/18-Junioren (Foto). Und im Einzel für Paul Louis Abel, Mika Thorwesten, Lena Averdung, Helena Liebich, Målin Thorwesen, Astrid Brunsing, Clara Steinberg und Ricarda Gottschlich.
Die Landesmeisterschaften werden am 16. und 17. April in Gelsenkirchen ausgeschwommen.

Rettungsschwimmer als Waffelbäcker

Vielen Dank für die tolle Unterstützung, liebe Ennigerloher! Beim Waffel- und Hot-Dog-Verkauf am vergangenen Samstag im Edeka kamen einige Spenden zusammen, die unsere geplante Teilnahme an der Vereins-Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen erleichtern werden. Danke auch an den Edeka-Markt!

Rettungsschwimmscheine abgelegt

Die Trainingseinheit nach der Bezirksmeisterschaft nutzten die Rettungssportler der DLRG Ennigerloh, um die Übungen für das Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber abzulegen. Die Kentnisse in der Selbst- und Fremdrettungs sind Voraussetzung, um an Meisterschaften der DLRG teilnehmen zu dürfen.

Paul Abel wird Bezirksmeister

Bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen des Kreises Warendorf gewann Paul Louis Abel den Titel in der Altersklasse 12. Alle Ergebnisse gibt es hier.